Manon Lescaut - Puccini Festival

Tickets bestellen
Juli 2024 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Handlung

1. Aufzug

Auf dem Platz vor der Pariser Post in Amiens wartet eine Menschenmenge auf die Postkutsche aus Arras. Die fröhliche Menge verspottet den Studenten Des Grieux als in Liebesdingen unbedarft, dieser bringt daraufhin ein Ständchen. Mit der Postkutsche treffen Manon Lescaut, ihr Bruder, der sie auf Geheiß des Vaters in ein Kloster bringen soll, und der Steuerpächter Geronte de Ravoir ein. Des Grieux verliebt sich auf den ersten Blick in sie, spricht sie an und erfährt von ihrer geplanten Zukunft. Er überredet sie, sich abends noch einmal mit ihm zu treffen. Geronte de Ravoir hat jedoch auch ein Auge auf Manon geworfen und bereits den Wirt mit Geld dazu bewogen, eine Kutsche bereitzustellen. Edmondo, ein mit Des Grieux befreundeter Student, hat den Handel belauscht und berichtet Des Grieux davon. Dieser kann auf dem abendlichen Treffen Manon überzeugen, mit ihm zu fliehen. Beide verschwinden in der von Geronte gemieteten Kutsche, während Geronte und der betrunkene Lescaut von der Menge verhöhnt werden.

2. Aufzug

Nachdem Manon kurze Zeit mit dem mittellosen Des Grieux in Paris gelebt hat, wird sie von ihrem Bruder zu Geronte gebracht. Dieser überhäuft sie mit Geschenken und lässt ihre Schönheit von seinen Freunden bewundern. Eine kleine Tanzdarbietung folgt. Als die Gesellschaft gegangen ist und Manon sich anschickt, ihnen zu folgen, tritt Des Grieux ein, den Lescaut geholt hat, und Manon wirft sich in seine Arme. In diesem Moment kehrt jedoch Geronte zurück, erkennt die Situation und eilt unter Drohungen davon. Lescaut und Des Grieux drängen zur Flucht, Manon aber kann nicht von ihrem Schmuck lassen und beginnt, ihn einzupacken. Schließlich ist das Haus bereits von Soldaten umstellt, die Geronte geholt hat, und eine Flucht unmöglich. Manon wird verhaftet.

3. Aufzug

Manon ist zur Verbannung in die amerikanische Strafkolonie verurteilt worden. Obwohl sämtliche Versuche Des Grieuxs und Lescauts fehlgeschlagen sind, unternehmen sie einen letzten Versuch, sie zu befreien. Der misslingt jedoch. Manon wird im Port du Havre auf das Schiff geführt, das sie nach Amerika bringen soll. Der verzweifelte Des Grieux kann schließlich den Kapitän überreden, ihn mitzunehmen.

4. Aufzug

Nachdem Des Grieux fälschlicherweise glaubt, im Duell einen Nebenbuhler getötet zu haben (was in Abbé Prévosts Roman, nicht aber in der Oper geschildert wird), fliehen beide und befinden sich nun in der Wüste. Manon wird immer schwächer und schickt Des Grieux, Wasser zu holen. Er kommt jedoch mit leeren Händen zurück. Manon beteuert – schon vollständig entkräftet – ihre ewige Liebe zu Des Grieux und stirbt in seinen Armen.

Programm und Besetzung

Torre del Lago Puccini

Torre del Lago ist eine Stadt mit fast 11.000 Einwohnern, ein Ortsteil der Gemeinde von Viareggio, in der Provinz Luca, Toskana, Italien, zwischen dem See von Massaciuccoli und dem Tyrrhenischen Meer. 

Das Puccini-Festival in Torre del Lago zählt zu den berühmtesten Musikevents in Italien und ist weltweit das einzige dem Komponisten Giacomo Puccini gewidmete Festival. Das Festival Puccini, ein jährliches Opernfestival, das rund 40.000 Besucher anzieht, ist ein Open-Air-Theater, nicht weit entfernt von der Villa, wo Opernkomponisten Giacomo Puccini lebte und arbeitete. Er wird in einer kleinen Kapelle in der Villa begraben. 

 

Es fand erstmals 1930 statt, und damit war der innerste Wunsch des italienischen Komponisten endlich erfüllt: eine Aufführung seiner Opern erleben zu können - direkt an den Ufern des Sees, wo er sie komponiert hatte. Nur sechs Jahre nach dem Tod Puccinis brachten seine Freunde die berühmte „La Bohème“ erstmals auf die erstaunliche Bühne des Lago di Massaciuccoli, und damit entstand eine Tradition, die noch heute lebendig bleibt.
Seit 2008 findet das Puccini Festival  im neuen Freilichttheater statt, das anlässlich der 150. Geburtstags Puccinis eröffnet wurde.

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Veranstaltungen